Als der  vom Hamburger Jahreszeitenverlag herausgegebene  „Feinschmecker“-Guide , “Deutschlands beste Bäcker‘” bundesweit  am 14.12.2016 auf den Markt kam, findet man dort  als ersten Eintrag in der Rubrik “Sachsen” die Bäckerei Schwarze. Das Traditionsunternehmen aus Bennewitz hat die Tester der „Feinschmecker“-Redaktion nicht zum ersten Mal überzeugt.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir nach der Auszeichnung ‚Eine der besten Bäckereien in Deutschland 2013‘ in der Neuauflage des Guides abermals vertreten sind“, sagt Ken Schwarze, der die Bäckerei gemeinsam mit seinem Bruder Percy in vierter Generation führt. „Die Jury hat, nach dem, was wir wissen, wohl auch die Ergebnisse der öffentlichen und unabhängigen Brotprüfungen in ihr Urteil einbezogen, wo unsere Produkte regelmäßig gut abgeschnitten haben“, fügt der Bäckermeister an.

Zuletzt hatte die Bennewitzer Familienbäckerei erst in diesem Herbst bei der Brotprüfung in Grimma für 18 von 22 vorgelegten Produkten die Höchstnote Sehr gut erhalten (die weiteren vier Brote wurden „Gut“ getestet) und damit ihr hohes Qualitätsniveau über die ganze Breite des Sortiments bewiesen.

Auf den Seiten 165 und 166 im neuen Guide, der auf insgesamt 260 Seiten die 500 besten Bäcker Deutschlands präsentiert, ist die Redaktion des „Feinschmeckers“ voll des Lobes für die Arbeit der Bennewitzer: „Alle Brote werden mit hauseigenem Natursauerteig gebacken; die für verschiedene Sorten benötigten Körner mischen die Bäcker selbst“, heißt es darin. Auch die Brötchen von Schwarze werden hervorgehoben: „Bei den Brötchen kann sich durch die besonders lange Teigführung das Aroma optimal entwickeln“, erkennt der „Feinschmecker“ an.

DSC_1953 - Kopie foto_header-partner